Die ersten Bewohner Nord und Südamerikas

Eine Theorie besagt, dass die ersten Menschen über die Beringstraße nach Amerika kamen. Archäologische Studien belegen, dass Gruppen von Menschen, begleitet von Mammutherden (einer heute ausgestorbenen Elefantenart), die Beringstraße überquerten. Damit begann die Besiedelung Amerikas.

Was ist Archäologie?

Urna funerária Marajoara2
Archäologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem menschlichen Leben in der Vergangenheit beschäftigt, und beruht auf den Hinterlassenschaften der Vorfahren. Das Ziel der Archäologie ist zu verstehen, wie Menschen früher gelebt haben. Die Archäologie kann sich mit jedem Augenblick menschlicher Geschichte beschäftigen, von den Anfängen der Menschheit bis zur jüngeren Vergangenheit.
Wo befindet sich die Beringstraße?

estreito_bering2peq

Die Beringstraße ist das Gewässer zwischen Sibirien (Asien) und Alaska (Nordamerika). Vor etwa 12.000 Jahren war das Meer dort vollständig zugefroren und bildete eine Brücke zwischen den beiden Kontinenten.

Die Einwanderer, die als erste nach Amerika kamen, gingen zuerst in die nordamerikanischen Hochebenen. Von dort aus wanderten sie südwärts und breiteten sich in beide Richtungen aus.

Wer waren die ersten Einwohner Amerikas?

Sie waren Sammler und Jäger. Das bedeutet, sie lebten von der Tierjagd und sammelten Pflanzen und Früchte. Sie sahen ganz unterschiedlich aus: Unter ihnen gab es Menschen, die von einer mongolischen Ethnie abzustammen schienen. Andere hatten orientalische Züge. Es gab auch welche, die Merkmale der Ethnien in Afrika und Australien hatten.

Die indigenen Völker, die heute in Amerika leben, sind Nachfahren der Völker mit orientalischem Aussehen.

povoamentoOK
LUZIA final

 

 
Welche Tiere jagten sie?

Unter den Tieren, die sie jagten, waren Mammut-Arten, Pferde, Riesenfaultiere, Säbelzahntiger und Riesengürteltiere. Die Jagd und die Erderwärmung am Ende des Pleistozän (Pleistozän nennt man den Zeitraum vor 10.000 - 4.000 Jahren) ließen diese Tiere aussterben.
tigre2
preguiça e tatu
 
Wissen wir genau, wie sich die Menschen in Amerika niederließen?

Mehr oder weniger. Das Problem ist, dass archäologische Funde der letzten Jahre vermuten lassen, dass Amerika bereits bewohnt war, bevor Menschen über die Beringstraße einwanderten.

Also waren die Migranten über die Beringstraße gar nicht die ersten Siedler in Amerika?

Möglicherweise nicht. Wie einige Experten annehmen, kann es sein, dass andere Einwanderungen bereits etwa vor 50.000 Jahren stattgefunden hatten. Vielleicht auch über die Beringstraße. Vielleicht gab es auch andere Reise-Formen, wie zum Beispiel mit Booten. Es kann sein, dass Menschen damals schon wussten, wie man ein Boot steuert.

Wann siedelten die ersten Menschen in Amerika?

Es gibt Zweifel am exakten Zeitpunkt der ersten Einwanderungen in Amerika. Das liegt daran, dass ständig neue archäologische Entdeckungen gemacht werden und sich dadurch unsere Kenntnisse ständig wandeln.

Weiß man denn irgendetwas darüber mit Sicherheit?

Detalhe de escavação.

Wir wissen, dass vor ca. 10.000 Jahren Menschen in Amerika lebten. Dies belegen archäologische Funde. Wir wissen auch, dass vor etwa 12.000 Jahren ein Teil des heutigen Brasilien von Gruppen von Jägern und Sammlern besiedelt war.

Warum wissen wir das so genau?

Wegen der archäologischen Hinweise, die von den Siedlern hinterlassen wurden. Das sind Gegenstände, die die Menschen zum Leben brauchten, wie scharf geschliffene Steininstrumente, Schleifsteine und Pfeilspitzen. Es kann sein, dass andere Werkzeuge aus Holz oder Tierzähnen gemacht waren. Diese verrotten aber und hinterlassen keine Spuren. Das, was bleibt, ist die “materielle Kultur“ dieser Menschen.


Was ist “materielle Kultur”?

Materielle Kultur ist jedes Objekt oder Bild, das ausgeformt ist und einen bestimmten Zweck hatte. Das können Keramiktöpfe oder steinerne Axtgriffe sein, aber auch Wegweiser in der Landschaft, wie Mauern oder Feldbegrenzungen, innerhalb derer Getreide angebaut wurde. Mit diesen Gegenständen und Bildern beschäftigen sich Archäologen.

Urna funerária Marajoara

 

Sem título-2

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationsquellen
  • Museu de Arqueologia e Etnologia-MAE
Brasil 50 mil anos: Uma viagem ao passado pré-colonial (Guia temático para professores)
  • Museu de Arqueologia e Etnologia-MAE

Programa de educação patrimonial do levantamento arqueológico do gasoduto coari-manaus (Guia temático)

  • Eduardo Góes Neves
Os índios antes de Cabral: arqueologia e história indígena no Brasil, do livro A temática indígena na escola: novos subsídios para professores de 1° e 2° graus (1995).



Eine Partnerschaft zwischen dem Museum für Archäologie und Ethnologie der Universität São Paulo (MAE-USP)